Presseschau: Ist Ihre Marke in Geiselhaft? Social Media im Fokus.

Presseschau: Ist Ihre Marke in Geiselhaft? Social Media im Fokus.

Die Ereignisse in jüngster Zeit haben die Social Media Plattformen in ein kritisches Licht gerückt. Viele User liken und kommentieren unbedacht. Es ist ihnen dabei nicht klar, dass sie nicht nur ihre eigene Meinung abgeben, sondern auch ihren Arbeitgeber in “Geiselhaft” nehmen.

Unternehmensinhaber, Verwaltungsräte, Marken-Verantwortliche und die HR-Abteilung sind gleichermassen gefordert!

Sind Interaktionen auf Social Media mit der HR-Abteilung abzusprechen? Nein.

Braucht es Guidelines? Jein…

Gerade die Ereignisse in jüngster Zeit haben die Social Media Plattformen in ein kritisches Licht gerückt. Viele posten und kommentieren aber  “den Mitarbeitenden ist gar nicht bewusst, dass man sie abmahnen und sogar im Worst case kündigen kann. Den Unternehmen wiederum ist nicht bewusst, dass sie das tunlichst regelmässig screenen sollten. Gerade und besonders, wenn der Unternehmensname mit dem Profil verbunden ist.” 

Im aktuellen Topsoft Fachmagazin erläutert Kevin Klak  gemeinsam mit Benjamin Staub Baumgartner, Direktor Human Resources der Zur Rose Gruppe, dass private Interaktionen von Mitarbeitenden und der Führungsetage auf Social Media in den Fokus gehören. Reto Fanger von der Advokatur Fanger erläutert dabei noch die juristische Sichtweise.

Den Artikel finden Sie hier online.

Den Artikel können Sie hier als pdf downloaden.

Kevin D. Klak

Kevin unterstützt Ihr Unternehmen im Spannungsfeld der Digitalisierung. Sei es als unabhängiger Beirat für Geschäftsleitung und Verwaltungsrat oder ad Interim in der Umsetzung von strategischen Projekten.