Covid19: Impulse und Digitalisierungs-Tipps für Kleinunternehmer

Covid19: Impulse und Digitalisierungs-Tipps für Kleinunternehmer

Was vor ca. 1 Monat (vgl. Wird das Coronavirus das HomeOffice und den E-Commerce endgültig salonfähig machen?, 28. Februar 2020) noch bei vielen Unternehmen für ungläubiges Kopfschütteln gesorgt hat, ist heute Realität. Ich bin davon überzeugt, dass uns das volle Ausmass nachwievor nicht bewusst ist und wir den Tiefpunkt leider noch nicht erreicht haben. (vgl. Szenario: Corona-Rezession! Oder folgt gar ein Stillstand?). Der Schweizer Bundesrat hat nun heute (20.03.2020) erste konkrete Unterstützungsmassnahmen für die Wirtschaft in Kraft gesetzt.

Corona verändert langfristig

Diverse Unternehmer mussten Ihr Geschäft schliessen oder dürfen diverse Produkte nicht mehr verkaufen. Daher möchte ich in diesem kurzen Dokument Ideen und Impulse für Restaurantbetreiber und kleine bis mittlere Nahrungsmittelproduzenten geben. Bspw. für Metzgereien, Bergbauern, Bäckereien, Käsereien etc. und explizit für kleine Gewerbetreibende die bspw. einen wesentlichen Umsatz an den nun geschlossenen Wochenmärkten erwirtschaftet haben.

Digitalisierung als Schlüssel

Es ist häufig verwirrend, wenn man von Digitalisierung spricht. Weil viele dies mit Technologie und zwingend mit dem Web in Verbindung setzen. Es ist aber weitaus mehr. Insbesondere ist es eine Einstellung und Denkweise. Dafür braucht es nicht viel – etwas gesunden Menschenverstand und Empathie. Ich würde es so zusammenfassen: Lernen Sie ihre Kunden besser kennen! – Ein Ziel das nie falsch ist.

Download: Tipps und Impulse für Kleinunternehmer

Kevin D. Klak

Kevin unterstützt Ihr Unternehmen im Spannungsfeld der Digitalisierung. Sei es als unabhängiger Beirat für Geschäftsleitung und Verwaltungsrat oder ad Interim in der Umsetzung von strategischen Projekten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.