Wann versenden Sie Ihren Newsletter?

Wann versenden Sie Ihren Newsletter?

Nach wie vor gehört E-Mail Marketing (Newsletter) zu den Grundpfeilern im Online-Marketing. Damit erreicht man die meisten interessierten Kunden. Natürlich gilt es zuerst die Adressen überhaupt zu sammeln. Beachten Sie dabei aber auch, dass die Rechtslage sich in den vergangenen Jahren zum Thema deutlich verschärft hat. Hierzu möchte ich in diesem Blogbeitrag allerdings nicht weiter eingehen, gerne können Sie uns aber hierzu kontaktieren.

Ein Newsletter ermöglicht Ihnen Kunden persönlich anzuschreiben – und genau das sollten Sie nutzen. Dabei gilt es unterschiedliche Parameter zu beachten.

Newsletter Regeln – vom Betreff bis zum Impressum

Damit ein Newsletter geöffnet wird, braucht es einen Betreff (auch Subject genannt) der es in sich hat. Beachten Sie dabei, dass Sie knapp 50 Zeichen Platz haben. Seien Sie klar, direkt und evt. sogar provokativ.

Wurde der Newsletter geöffnet, haben Sie Stufe 1 erreicht. Nun sollte der Leser in den ersten paar Zeilen einen klaren und aussagekräftigen Text begrüssen. Achten Sie darauf, dass man diesen Einleitungstext auf Mobilen Endgeräten / Smartphones bereits schon vorab angezeigt bekommt.

Mischen Sie Bild und Text ideal und ermöglichen Sie so eine hohe Lesbarkeit. Dies bedeutet natürlich auch, dass der Newsletter auf unterschiedlichen Geräten ideal dargestellt wird. Daher empfiehlt es sich Newsletter vor dem Versand mehrfach zu testen. Umso wichtiger ist es, dass Sie sich einen Plan machen, wann Sie zu welchen Themen einen Newsletter verschicken möchten.

Ihr Angebot ist in der Schweiz massgebend dafür, ob Sie ein Impressum auf Ihrer Website veröffentlichen müssen oder nicht. Wir empfehlen jedoch ein Impressum in jedem Fall, denn Sie gewinnen damit das Vertrauen Ihrer Besucher und verschaffen sich Glaubwürdigkeit. Das gleiche gilt für ein Newsletter. Diverse Newsletter-Programme, wie bspw. mailchimp, haben das in den Standard-Templates bereits implementiert. In der Nähe vom Impressum sollte sich übrigens auch der Abmeldelink für den Newsletter befinden.

Wann?

Die oben erwähnten Regeln, sollte ihr Marketing blind beherrschen. Wenn es darum geht, wann man einen Newsletter verschicken sollte, wird es knifflig. Diese Frage lässt sich nicht so generisch beantworten. Ist es doch stark davon abhängig welches Angebot Sie haben und wie Ihre Branche so tickt. Trotzdem ist es unserer Meinung nach eine der wichtigsten Fragen überhaupt und es empfiehlt sich dem Thema Zeit und Aufmerksamkeit zu widmen.

B2B Newsletter

Aus unserer Erfahrung kann man im B2B einige Versandzeiten kategorisch ausschliessen. Dabei gilt es jedoch weiterhin zu beachten welche spezifischen Regeln in der Branche, welche Zielgruppe (Mitarbeiter, Einkäufer, Marketingleiter, o.ä.) Sie anschreiben wollen und welche Ferien und lokalen Feiertage ggf. vorherrschen.

B2B Newsletter wann verschicken Zeitpunkt

B2C Newsletter

Auch bei einem Newsletter für Endkunden sind einige Tage praktisch Tabu und natürlich sollten Sie insbesondere ihre Zielgruppe genau (Alter, Weiblich/Männlich, etc.) betrachten.

B2C Newsletter wann verschicken Zeitpunkt

 

Viel Erfolg!

Kevin D. Klak

Kevin unterstützt Ihr Unternehmen im Spannungsfeld der Digitalisierung. Sei es als unabhängiger Beirat für Geschäftsleitung und Verwaltungsrat oder ad Interim in der Umsetzung von strategischen Projekten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.